Handball Emmen: FU16I – der Matchbericht

Wieder mit viel Motivation nach unserem Sieg gegen SG Wyland traten wir am Samstag, 7. Mai das letzte Heimspiel der Saison an. Unser Gegner war der Tabellenführer HV Herzogenbuchsee. Dies hielt uns aber nicht davon ab, mit Spass in der Partie zu starten.

Leider hatten wir zu Beginn ein wenig Probleme in der Verteidigung und gerieten in Rückstand. Davon liessen wir uns jedoch nicht unterkriegen und versuchten stets unser Bestes zu geben. Im Angriff hatten wir etwas Schwierigkeiten mit der offensiven Verteidigung der Bernerinnen, aber dadurch konnten wir auch neue Dinge ausprobieren und so zu unseren Toren kommen. Mit einem Pausenstand von 12:19 gingen wir in die Garderoben und starteten schliesslich auch die 2. Halbzeit wieder motiviert.

Den Rückstand konnten wir leider nicht mehr aufholen und so verloren wir das Spiel mit 27:37. Jetzt wollen wir nochmals alles geben in den Trainings und hoffen, in zwei Wochen in Arbon als Sieger vom Platz zu gehen.

Ein Bericht von Lana Muther