Handball Emmen: MU15I – der Matchbericht…

Das Ziel: 2 Punkte für HBE

Samstag 11.02.2023 erstes Heimspiel in der Rückrunde für die Jungs des MU15 Inter im Rossmoos. Mit guten Trainings in der Woche zuvor hatten sich die Jungs Optimal Vorbereitet, um den Gästen aus Flawil die Punkte mitgeben zu müssen. Leider aber verlief der Start nicht wie gewünscht, wiedermal zu viele individuelle Fehler, Abschlussschwäche und eine viel zu statische und uneigennützige Verteidigung verhinderten einen guten Beginn. Schnell lagen die Jungs mit 4 Toren zurück und wiedermal hatte man den Start mehr als verschlafen. Irgendwie fand man dann doch zum eigenen Spiel und konnte dank guter Torhüterleistung und einem guten Umschaltspiel Tor um Tor aufholen. Zur Pause glänzte man mit einem 18:10 Vorsprung. Dies war aber auch fast das einzige das Glänzte konnte von der ersten Halbzeit.

Eine klare Leistungssteigerung war gefordert. Wie man in der Vorrunde gesehen hatte, spielt die Tordifferenz in der Schlussabrechnung meist auch eine grosse Rolle. Und auch wenn wir nicht die sind, die nur aufs Resultat spielen wollen, muss es halt auch mal sein um das gesteckte Ziel zu erreichen. Also alles auf Anfang und in Hälfte 2 so Handball spielen wie es die Trainer forderten und es die Jungs eigentlich können.

Vorne weg, gewonnen hat man mit 38:22 relativ deutlich. Aber wirklich das eigenen und Teampotenzial nicht wirklich ausgeschöpft. Heute war nicht mehr drin. Was kann man positives mitnehmen; das Umschaltspiel ist definitiv besser geworden als noch letztes Jahr. Die Defensiven agierte sicherlich ein wenig besser in der 2 Hälfte und auch vorne lief man mal in eine Lücke wo es ev ein bisschen zwicken könnte. Sicherlich nicht wieder vorkommen darf, ist den Start so dermassen zu verschlafen und sich während fast 60 min der Spielweise des Gegners anzupassen.

Nichts destotrotz zählen die 2 Punkte am Schluss und die sind in der Handball Arena Rossmoos geblieben. Jetzt gilt es über die Fasnachtstage ein bisschen die Batterien zu laden und dann am 25 Februar in Schaffhausen gegen den SG Rhyfall die nächsten Punkte fürs Konto zu erspielen. Auswärts wird das sicherlich nicht leicht, aber geschlossen als Team sollte auch dies im Bereich des Möglichen liegen.

I dem Senn allne en rüüdigi Fasnacht. Hopp Ämme!!

Bericht von Michel Fuchs