Herren NLB – jetzt erst recht

In der NLB ist man sich noch nicht begegnet aber gleich vor Beginn der Saison durften wir Auswärts zum Cupspiel in Solothurn antreten, diesen haben wir aus Emmer Sicht als Vorbereitung betrachtet, da bei uns nach wie vor der Focus auf dem Ligaerhalt liegt.

Doch auch der TV Solothurn befindet sich aktuell in einer Talsohle. Von den letzten vier Spielen – drei in der Meisterschaft, eines im Schweizer Cup – verloren sie drei Spiele. Im Cup ist der TV Solothurn ausgeschieden und in der Tabelle der NLB von der Spitze ins Mittelfeld abgerutscht.

Es müssen also dringend wieder einmal Punkte her, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren und genau da wollen wir ansetzen und dagegen halten, so dass die Punkte in Emmen bleiben. Wir hoffen, dass uns wiederum eine stattliche Schar von Fans und Supporter in der Handballarena Rossmoos unterstützt und uns zum Sieg verhilft und bis zur letzten Minute dahin pusht.

Unser Gast vom Samstag SG TV Solothurn

Hinten v.l.n.r.: Sven Schafroth , Dario Lüthi , Alain Blaser , Mathias Blaser , Martin Beer , Tom Althaus

Mitte v.l.n.r.: Marco Kurth (Cheftrainer), Oliver Zimmermann , Nico Eggimann, Maximilian Freiberg, Benjamin Helmy , Nicolo Moggi , Martin Prachar (Assistenztrainer)

Vorne v.l.n.r.: Danilo Corti (Physio) , Lars Hofer, Sandro Sieber , Taro Diethelm , Rados Dukanovic , Andri Kähr , Oliver Räz , Kolja Schrimpf (Physio)

Samstag, 10. November 2018, Handballarena Rossmos, Anwurf: 17.30 Uhr

Schiedsrichter: Remo Keist, Michael Winkler – Delegierter Peter Bleuler

#HoppÄmme #NLB #MissionNLB #wirbleibendran #supporterundfans #C.B.ausE.

Menü schließen