Herren NLB: Weitere Niederlage – gut ist Pause

SG Yellow / Pfadi Espoirs vs Handball Emmen
27 : 23 (14 : 11)

Auch in Winterthur gab es für die Truppe von Heinz Fuhrimann nichts zu holen. Zwar konnte man über weite Strecken mit dem Gegner mithalten aber am Schluss zählen die Tore.
Und genau diese waren gegen die aggressive Verteidigung der jungen, flinken Pfädeler schwierig zu erzielen. Das Spiel war über weite Strecken ausgeglichen. Auf beiden Seiten diverse Zeitstrafen und 7m Situationen.
In den wichtigen, matchentscheidenden Situationen hatten jedoch die Winterthurer die besseren Nerven und erzielten auch unter Druck und am Rande des Zeitspiel wichtige Tore, welche die Emmer fast zur Verzweiflung brachten. Die Emmer gaben zwar nie auf aber am Schluss war es einfach zu wenig um einen Punktgewinn oder einen Sieg zu landen.

Die erste Hälfte des NLB-Abenteuers ist vorbei. Mit 5 Punkten sieht die Situation zwar nicht rosig aus, aber sie ist auch nicht aussichtslos. Nun weiss jeder, wie es in der NLB zu und her geht. Auch die Härte der Liga hat man angenommen und getraut sich auch mal auszuteilen. In der zweiten Hälfte der Saison wird die Mannschaft jedenfalls top vorbereitet und 100 % motiviert agieren.
„Für Emmen und die tollsten Fans der Welt“!

Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ein Bericht von Chregi Brunner

Menü schließen