M3a: Pflichtsieg in Ruswil

Aufgrund vieler Verletzungen und sonstiger Absagen, traten wir leicht dezimiert in Ruswil an. Doch nichtsdestotrotz war ein Sieg gegen die zweite Mannschaft von Ruswil ein Muss. Es galt den Gegner nicht zu unterschätzen und eine konzentrierte Leistung zu zeigen.
Wir wollten den Gegner mit einer offensiven Deckung und schnellem Umschaltspiel von Beginn weg unter Druck setzen. Dies gelang uns zu Beginn nur teilweise, zwar schossen wir viele einfach Tore, doch hinten fehlte uns die nötige Konsequenz. Oft deckten wir zwar lange gut, doch in den entscheidenden Momenten waren wir dann einen Tick zu spät. So kam es das wir die ersten vier Gegentore allesamt per Siebenmeter erhielten. Zur Pause führten wir mit 19:11.
Die zweite Hälfte war lange von einer starken Defensive und einer guten Torhüterleistung unsererseits geprägt. Wir kassierten bis zur 50. Minuten nur zwei Gegentore, danach liess die Konzentration und vielleicht auch ein bisschen die Kraft nach. Das 40.-Tor wollte nicht mehr gelingen. Endstand 18:39.
Nächsten Samstag gastiert der Tabellendritte aus Horw in der heimischen Rossmoss-Halle. In der Vorrunde gab es gegen diesen Gegner eine unnötige Niederlage. Eine erneute Niederlage wollen wir unbedingt verhindern und hoffen natürlich auf zahlreiche Unterstützung von den Zuschauerrängen.

Samstag, 09.02.19: Handball Emmen vs. TV Horw 18:00 Uhr – Handballarena Rossmoos

Ein Bericht von Michi Theiler

Menü schließen