M3a: Sieg gegen den STV Willisau

Am letzten Samstag empfing das M3a den STV Willisau. Die Gäste, welche mit einem Team gespickt mit vielen jungen Spielern antraten, vermochten dabei nur in den Anfangsminuten mitzuhalten. Schlussendlich resultierte ein deutlicher 45:24 Sieg.

Die erste Halbzeit war viel mehr geprägt von Offensiv als von Defensiv-Aktionen. Speziell in den ersten 15 Minuten lief der Angriff wie geschmiert und man skorte praktisch im Minutentakt. Doch hinten kassiere man zu viele einfache Tore. Das Zusammenspiel mit dem Torhüter funktionierte oft nicht und anstatt dem Gegner den Schneid mit aggressivem Verteidigungsverhalten abzukaufen, mied man den Kontakt zu oft.

In der zweiten Halbzeit konnte man sich hinten steigern, nahm die Zweikämpfe an und kam vorne durch schnelle Tempovorstösse zu einfachen Toren. Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen war in diesem die Wurfquote ansprechend.

Nun gilt es sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern den Blick nach vorne zu richten auf das nächste Spiel gegen Borba. Hopp Ämme!!

Menü schließen