M3b: 33:25 Auswärtsniederlage nach schwacher Leistung gegen Hasle

Share on facebook
Share on whatsapp

Am kalten Samstagabend luden die Gastgeber aus Hasle die Mannen vom Handball Emmen M3b zum Duell ein. Der anstehende Winteranfang machte sich bemerkbar, die Temperatur in der Halle war merklich kühl. Auch das Einlaufen vermochte den Spielern die Pullover nicht auszuziehen.

Doch die frostige Umgebung reichte den Gästen aus Emmen nicht aus, eine kalte Dusche seitens der Entlebucher liessen sie auf sich ergehen. Unzählige Fehlpässe, Schüsse an die Torumrandung sowie fehlende Entschlossenheit ermöglichten dem Gegner bereits früh einige erfolgreiche Gegenstösse zu verbuchen. Da auch die Verteidigungsleistung noch nicht auf Betriebstemperatur war, konnten die Einheimischen bis ca. 7m vor dem Tor nach Belieben schalten und walten. Auch ein vom Trainer einberufenes Time-Out ergab keine Besserung. So stand es nach 15 Spielminuten 0-9.

Durch personelle Wechsel entwickelte sich langsam im Ansatz ein kleiner Kampfgeist. Im Angriff übte man nun mehr Druck aufs Tor aus, entsprechend gab es endlich erste Treffer zu verzeichnen. In der Verteidigung wurde nicht mehr jeder Schuss frei zugelassen. So konnte man den zwischenzeitlichen 12-Tore Rückstand bis zur Halbzeit auf 18:11 verkürzen.

Doch wer denkt, dass nun die grosse Aufholjagd der Gäste aus Emmen stattfand, irrte.

Erneut starteten sie mit technischen Fehlern und kassierten einfache Tore der Spieler aus Hasle. Obwohl die zweite Halbzeit ausgeglichen gestaltet werden konnte, war man nicht in der Lage, den Rückstand zu verkleinern. Und so verlor man trotz leichter Leistungssteigerung verdient mit 33:25 und vergab so wichtige Punkte gegen direkte Konkurrenten.

Die Einstellung, die Körpersprache und die fehlende Kampf- und Laufbereitschaft waren am vergangenen Samstag verschwunden geglaubte Begleiter des M3b. Wir entschuldigen uns bei den mitgereisten Zuschauer für die katastrophale erste Halbzeit. Jeder Einzelne muss sich für das nächste Spiel am 07.12. (12:00 Uhr) Zuhause gegen den HV Suhrental steigern, wollen wir die Punkte in Emmen behalten.

Ein Bericht von Markus „Kusi“ Troxler

Vorschau zum Wochenende

Menü schließen