M3b: STV Willisau – Handball Emmen 20:25

Fazit: Ein guter Torhüter hilft. Ein sehr guter Torhüter kann dir schon mal den Arsch retten und wenn Forny im Tor steht musst du eigentlich gar keine Tore mehr schiessen… 😀
Doch von Beginn. Wie immer in dieser Liga kannst du dir nie genau sicher sein, wer spielt. Während viele Mannschaften seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten dieselben Spieler beheimaten, so gibt es doch immer wieder alte und junge Gäste, die für Abwechslung sorgen. Unabhängig davon, wer an diesem Samstag Vorabend in Willisau auf uns warten würde, wir wussten, dass nichts gegen einen Punktgewinn spricht und dieser aufgrund der sehr engen Tabellensituation sehr wichtig ist!
Ergänzt mit Schebi vom M3a starteten wir sehr gut in die Partie. Während sich beim Heimteam immer wieder die Abwesenheit des allseits geliebten Haftmittels bemerkbar machte, waren wir doch ein ums andere Mal erfolgreich. Auch wenn die Chancenauswertung keine Jubelschreie hervorbringen mochte, so reichte es doch um uns bereits abzusetzen. Ist ja auch nicht so schwierig, wenn du 13 Minuten kein Tor kassierst…
Niemand weiss genau woran es gelegen hat, dass keine Statistik einsehbar ist, aber dass Forny auch im weiteren Spielverlauf hervorragend hielt und die Gegner immer wieder zur Verzweiflung trieb, steht ausser Frage.
Mit einem komfortablen Vorsprung von 6 Toren gingen wir in die Pause. Die zweite Hälfte brachte lange nichts Neues, bis sich das Heimteam zuerst zu einer Mann- und dann sogar zu einer Doppelmanndeckung entschloss. Zwei drei einfache Gegenstosstore erleichterten den Einstieg in diese heikle Phase ungemein und in der Folge vermochten unsere Flügelspieler die ungewohnten Freiheiten immer wieder zu nutzen und wir gerieten nie wirklich in Gefahr das Spiel noch zu verlieren.
Zwei wichtige Punkte gegen einen Tabellennachbar, die uns etwas Luft geben und positiv auf die nächsten Spiele blicken lassen! Vielen Dank an Schebi fürs Einspringen, ich hoffe bin bald wieder fit um selbst anzupacken. Auch wenn von der «Tribüne» Stimmung mache schon auch Spass macht… 😉
Unbedingt vormerken: 14. Dezember, 20.30 Uhr findet unser Cupviertelfinale gegen den HC Malters aus der 2. Liga in der Rossmooshalle statt! Revanche für letztes Jahr ist angesagt!
HOPP ÄMME!!!

Bericht von Christian Züger

Menü schließen