M4: gewinnt im Aargau gegen HV Suhrental

Share on facebook
Share on whatsapp

Am vergangenen Sonntag fuhr das M4 ins Aargau für unser 7. Saisonspiel. Wir konnten mit einem ausreichend grossen Kader antreten und hatten zum Glück wieder alle Positionen besetzt.

Die ersten Tore in der Anfangsphase wurden schnell erspielt, aber leider fehlte es insgesamt in den ersten 30 Minuten zeitweise an Konzentration und Siegeswillen. Das lag vermutlich an den klassischen Symptomen eines Sonntags Spiels nach einem anstrengenden Wochenende für das Kader. Trotz einer mangelhaften Chancenauswertung, konnte das M4 insbesondere durch eine starke Leistung des Torhüters, Silvan Häfliger, eine kleine Führung von 12:14 in die Pause retten.

Unser Spielertrainer, Salvatore Aronica, nutzte die Halbzeitpause für leichte taktische Anpassungen insbesondere in der Verteidigung. Zudem machte die emotionale Ansprache vom vierbeinigen M4 Maskottchen richtig Feuer für die zweite Halbzeit. Mit neuer Energie und Siegeswillen konnten wir so innert weniger Minuten 7 Tore Vorsprung erarbeiten. Die Verteidigung verbesserte sich ebenfalls mit nur 6 Gegentreffern bis zur 50. Minute der zweiten Halbzeit. Leider verletzte sich unser Neuzugang, Christoph Eggerschwiler, und fällt mit einer Schulterluxation für weitere Spiele aus. Wir wünschen ihm auf dem Weg zur Genesung alles Gute und freuen uns ihn als Linkshänder in Zukunft wieder bei uns begrüssen zu dürfen.

Das Spiel endete mit einem klaren Sieg von 11 Toren (22:33) für den Handball Emmen.

Ein Bericht von Yannick Brun

Menü schließen